Mittwoch, 1. Mai 2013

Karamellisierter Grüner Spargel mit Kräuterseitlingen und Feldsalat





Machmal braucht man gar nicht viel, um im siebten veganen Feinschmeckerhimmel zu schweben – frisches Gemüse, Olivenöl und ein paar Gewürze reichen da oft völlig aus. Das hier ist auch so ein Beispiel dafür...

Für 2 Personen:

300 g grüner Spargel
300 g Kräuterseitlinge
1 Packung Feldsalat (150 g)
1 EL Pinienkerne
Frische Sprossen, z.B. Alfalfa (kann man selbst ganz einfach und preiswert im Keimglas ziehen – Keimgläser und Saat gibts z.B. bei Alnatura)
Olivenöl
1 EL Agavensirup

Für das Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL Himbeeressig (z.B. von Byodo)
1 TL Dijonsenf
1 TL Agavensirup
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Den Spargel waschen, die trockenen Enden abschneiden, den unteren Teil mit einem Spargelschäler schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Feldsalat waschen und putzen. Die Kräuterseitlinge ebenfalls putzen, sofern überhaupt nötig (ich kaufe immer welche in Bio-Qualität und verwende die einfach so wie sie sind...), und längs in Scheiben schneiden.

Alle Zutaten für das Dressing mit einem Schneebesen verrühren und zur Seite stellen. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Aus der Pfanne rausnehmen, 3 EL Olivenöl in die Pfanne geben und dann die Spargelstücke im heißem Öl braten bis sie weich (aber nicht matschig!) sind - das kann ein Weilchen dauern. Währenddessen in einer zweiten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Kräuterseitlinge von beiden Seiten kross anbraten.

Spargelstücke und Kräuterseitlinge pfeffern und salzen. Nun zum krönenden Abschluss in die Pfanne mit den Spargelstücken noch 1 EL Agavensirup hineingeben und den Spargel darin ca. 30 Sekunden karamellisieren lassen.

Feldsalat mit den gerösteten Pinienkernen, Sprossen und dem Dressing vermischen und zusammen mit dem Spargel und den Kräuterseitlingen anrichten. Dazu ein Gläschen veganen Rot- oder Weißwein und vielleicht noch ein bißchen Baguette – perfekt! 

Kommentare:

  1. Huhu, liebe Luni!
    Eigentlich bin ich echt kein Fan von Spargel, aber dein Rezept schreit ja förmlich "iss mich" :) Vor allem die Kombination von Spargel & Kräuterseitlingen finde total gut. Vielleicht trau ich mich ja doch mal dran. Vielen vielen Dank also für die Inspiration :)

    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juli,
      freut mich, dass dir mein Rezept gefällt - ich hoffe sehr, dass du dich tatsächlich noch traust und dass es dir dann genauso gut schmeckt wie mir! :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...